Trabant Lenkung und Bremsen

Lenkung

Der Trabant besitzt eine direkt wirkende Zahnstangenlenkung. Durch Drehung am Lenkrad bewegt sich die Zahnstange in die gewünschte Richtung und ändert über die Spurstangen die Stellung der Räder. Vom Linksanschlag bis zum Rechtsanschlag ergeben sich zweieinhalb Lenkradumdrehungen (Übersetzung der Lenkkräfte im Verhältnis 1:17,8). Die Lenkung ist so konstruiert, daß sie Fahrbahnstöße abfedern kann. Um den Mittelpunkt der Zahnstange herum spielen sich die meisten Lenkbewegungen ab. Dieser Bereich ist also am meisten belastet und wurde ab Werk besonders gehärtet. Um das Verschleißspiel der Lenkung ausgleichen zu können, ist das Ritzel in einer verstellbaren Excenterbuchse gelagert. Die Grenznutzdauer des Lenkgetriebes liegt bei guter Pflege (Schmierintervall alle 10.000 km) bei circa 100.000 km. Seit einigen Jahren gibt es für den Trabant eine neue Generation von Lenkgetrieben. Diese besitzt zwar grundsätzlich den gleichen Aufbau wie zuvor, ist aber selbstnachstellend und schmierungsfrei.

Bremsen

Vom Beginn seiner Produktion bis zum Jahre 1989 besitzt der Trabant vorn und hinten Trommelbremsen. Erst mit dem Einbau des Viertaktmotors gibt es an der Vorderachse Scheibenbremsen. Die Trommelbremsen sind konstruktionsbedingt sehr anfällig und benötigen viel Pflege, um störungsfrei mit halbwegs brauchbaren Verzögerungswerten zu arbeiten. Ab dem Jahre 1967 bekommt der Trabant vorn Duplexbremsen, was die Bremswirkung erheblich verbessert. 1980 wird die Sicherheit der Bremsen durch die Einführung der Zweikreisbremsanlage wesentlich erhöht; fällt ein Bremskreis aus, so kann immer noch gebremst werden. Die Bremsbacken sind selbstnachstellend, so passen sie sich immer dem aktuellen Verschleißgrad an. Die Nutzungsdauer der Bremsbacken vorn beträgt circa 40.000 km - hinten circa 100.000 km. Erst nach der Wende in der DDR gibt es für den Trabant asbestfreie Bremsbeläge.

keine Seltenheit mit dem Trabant Fahrwerk aber COOL

 

 

Quellen:
Meissner, Wie helfe ich mir selbst!, VEB Verlag Technik, 1974
Matthias Röcke, "Die Trabi-Story", 1998 Heel Verlag GmbH 

www.jhk1.de 
Prof. Dr.-Ing. F. Meißner, "Du und Dein Trabant" das Informationsblatt für Trabantfahrer
Mitgliederzeitschrift des Internationalen Trabant-Registers "Inter Trab" e.V.
Ausgabe Nummer 32, Sommer 1997

Vergaser Technik und Bilder  www.2takter.de

Technik und Motorsport www.trabatini.de

 

 
 

Daten
Allgemeine Daten
Trabant P 70
Trabant P 50
Trabant 601er
Trabant 1.1er
Technik
Allgemeine Technik
Motor u. Getriebe
Lenkung und Bremsen
Karosserie
Fahrwerk
Elektrik
Vergaser 28 H1
Trabi Fun:
Hecksprüche